Ausgabe 73      16. Mai 2018

Die 9 Power-Stoffe der Natur, die Ihnen
dabei helfen, gesund und leistungsfähig
bis ins hohe Alter zu bleiben…

Power-Nährstoff # 1: Ashwagandha-Extrakt

für Körper und Geist



Kennen Sie Ashwagandha? Ashwagandha - auch Schlafbeere oder Winterkirsche genannt - ist eine krautartige Pflanze. Sie kommt in Afrika, China, Asien, auf Mauritius und im Mittelmeerraum vor.

Ashwagandha ist eines der am häufigsten verwendeten Arzneimittel in der ayurvedischen Medizin. Und das nicht ohne Grund: Diese Power-Pflanze wird bei Altersleiden, bei Entzündungen und als Tonikum eingesetzt.




Eine jüngere wissenschaftliche Studie mit 130 Teilnehmern mittleren Alters, die über einen Zeitraum von 60 Tagen täglich 125 mg Ashwagandha zu sich nahmen, kam zu dem Ergebnis, dass der Wurzelextrakt dieser Power-Pflanze bei den Teilnehmern zur Verringerung des Stresslevels (Cortisol) beitrug.

Der Cortisolwert der Probanden entsprach dem Wert von Menschen, die circa 10 Jahre jünger sind!

Eine Verminderung des Stresslevels bzw. Cortisols begünstigt die Regenerationsfähigkeit unseres Körpers und einen gesunden und erholsamen Schlaf. Der Schlaf und die Schlafqualität der Studienteilnehmer hatten sich um 66 Prozent verbessert!

Des Weiteren wurde bei der Studiengruppe festgestellt, dass der DHEA-Spiegel um das Vierfache erhöht war. DHEA ist eine Vorstufe unserer Sexualhormone, und man geht davon aus, dass DHEA die Lebensdauer unserer Zellen verlängert.

Eine weitere Studie zeigte3, dass Ashwagandha


Power-Nährstoff # 2: Cordyceps-Sinensis-Extrakt

für mehr Energie




Cordyceps Sinensis ist ein Pilz, der im Hochland von Tibet in einer Höhe von 3000 bis 5000 Metern vorkommt. Er ist äußerst selten, hat es aber in sich! In dertraditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird der Extrakt des Cordyceps Sinensis bereits seit Langem als Stärkungsmittel und Aphrodisiakum eingesetzt. Cordyceps Sinensis gilt als Verjüngungsmittel
und kann

 

Medizinisch wird der Extrakt bei Allergien, Asthma, Diabetes, Immunerkrankungen, Lebererkrankungen, Gefäßverkalkung und Energiemangel eingesetzt. in mehreren Tierstudien konnte belegt werden, dass er auch gegen Überzuckerung bei Diabetes Typ 1 oder 2 helfen kann. 4 5 6

In einer anderen wissenschaftlichen Untersuchung zeigte sich, dass die Verabreichung von Cordyceps-Sinensis-Extrakt bei gesunden Menschen für eine bessere Blutzuckerregulation sorgt. Im Verlauf des Tages war der Blutzuckerspiegel der Probanden weniger Schwankungen ausgesetzt.7

Ein konstanter Blutzuckerspiegel hält unseren Körper in Form!


Power-Nährstoff # 3: Curcuma

für gesunde Zellteilung und Fettverbrennung





Curcuma - auch gelber Ingwer genannt - zählt zu den Ingwergewächsen. Die Pflanze stammt aus Südasien und wird in den Tropen vielfach kultiviert. Curcuma - wir kennen es als Bestandteil des Currypulvers - wird in Indien seit über 4000 Jahren verwendet und findet in der ayurvedischen Heilkunst Anwendung.




Curcuma werden viele positive Effekte auf den Körper zugeschrieben. Es kann die Gedächtnisleistung unterstützen, den Stoffwechsel und die Fettverbrennung anregen, es wirkt reinigend und spendet Energie.

In einer Untersuchung9 kamen Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass Curcuma bei

Curcuma ist vor allem ein sehr gutes Antioxidans. Es kann freie Radikale binden, oxidativen Stress bekämpfen und die Degeneration der Telomere verlangsamen. Darüber hinaus kann Curcuma die Haut vor UV-Schäden schützen und ihre Elastizität verbessern.

Klicken Sie auf den Button “nächste Seite”, um die weiteren Power-Nährstoffe der Natur, die Sie fit, jung und leistungsfähig bis ins hohe Alter halten, entdecke...

 

 

Quellen & Studien

  1. Mishra, LC., Singh, BB., Dagenais, S.(2000). Scientific basis for the therapeutic use of Withania somnifera (ashwagandha): a review. Altern Med Rev 5(4): 334-46.)
  2. Nishizawa K A et al: Antidepressant-like effect of Cordyceps sinensis in the mouse tail suspension test. Biol Pharm Bull. 2007;30(9):1758-62.
  3. Huang BM et al: Upregulation of steroidogenic enzymes and ovarian 17beta-estradiol in human granulosa-lutein cells by Cordyceps sinensis mycelium. Biol Reprod. 2004;70(5):1358-64.
  4. Lo HC et al: Anti-hyperglycemic Activity of Natural and Fermented Cordyceps sinensis in Rats with Diabetes Induced by Nicotinamide and Streptozotocin. Am J Chin Med. 2006;34(5):819-32.
  5. Holliday J et al: Medicinal Value of the Caterpillar Fungi Species of the Genus Cordyceps (Fr.) Link (Ascomycetes). A Review. International Journal of Medicinal Mushrooms 2008;10(3):219-234.
  6. Akram, M., Shahab-Uddin, A., Usmanghani, K., Hannan, A., Mohiuddin, E., Asif, M. (2010). Curcuma Longa and Curcumin: A Review Article. J Bio 55(2.1).