Ausgabe 73      16. September 2018

Die 9 Power-Stoffe der Natur, die Sie um
10 Jahre jünger aussehen lassen

Autor: Dr. Karsten Lindner, Dipl. Biochemiker

Machen Sie sich Sorgen:

Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit “Ja” beantworten können, dann beschäftigen Sie die typischen Gedanken, mit denen sich viele Frauen und Männer im mittleren Lebensalter auseinandersetzen. Konkret geht es um das Älterwerden. Im Folgenden werden wir der Frage auf den Grund gehen, was im Laufe der Zeit in unserem Körper vor sich geht.

Doch vorab die gute Nachricht:

Heute ist es auf einfache Weise möglich, etwas für sich
und den eigenen Körper zu tun, um jung, gesund, vital
und voller Energie
zu bleiben!

Sie können die Uhr zurückdrehen und mehr Lebensqualität genießen. Dazu erfahren Sie gleich mehr.

 

Der Alterungsprozess des Menschen

Der Alterungsprozess des Menschen setzt schon bei der Geburt ein und schreitet stetig voran. Bereits im Alter von 30 Jahren sinkt unser Grundumsatz an Energie. Dann werden Reize langsamer geleitet, und die Masse unseres Gehirns nimmt allmählich ab. Auch unser Körper verändert sich. Wir verlieren an Muskelmasse und nehmen gleichzeitig an Gewicht zu. Im Gesicht sind die Zeichen der Zeit ebenfalls nicht zu übersehen. Unsere Haut wird trocken, verliert an Elastizität, und es entstehen Falten und unschöne Altersflecken.

Doch es gibt eine innovative Lösung, die Sie gleich entdecken werden

Für das Altern ist eine Reihe komplexer Zusammenhänge verantwortlich. Sie begrenzen die Lebensdauer unserer Zellen und auch die von Geweben und Organen.

Warum ist das so?

Im Laufe des Lebens erneuert unser Körper durch Zellteilung immer wieder seine Substanz. Bei der Zellteilung entstehen aus einer Zelle zwei komplett neue, identische Zellen. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich allerdings unsere Zellteilung, und es kommt zu Beschwerden und gesundheitlichen Problemen. Am Beispiel der Haut lässt sich dies sehr gut erklären: Wenn wir älter werden, teilen sich die Zellen nicht mehr so häufig wie in jungen Jahren. Hierdurch verliert die Haut an Elastizität, und es entstehen Falten, die uns müde wirken lassen.

Altern - oder nennen wir es das Fortschreiten des Lebens - wirkt sich auf verschiedene Bereiche unseres Körpers aus:

  

Sinnesorgane: Wir sehen und hören zunehmend schlechter.

 

  

Haut: Unsere Haut verliert an Spannkraft, es entstehen Falten und Altersflecken.

 

Hormonhaushalt: Der Blutzuckerspiegel steigt, es kommt zur Abnahme der Knochendichte, bei Frauen sinkt der Östrogen-, bei Männern der Testosteronspiegel.

 

Herz-Kreislauf-System: Probleme mit dem Blutdruck treten auf, unser Herzschlagvolumen ist eingeschränkt.

 


Blut- und Immunsystem: Unser Körper ist anfälliger für Erkrankungen, weil er diese nicht mehr so abwehren kann wie in jungen Jahren.

 

Körper- und Bewegungsapparat: Durch die Abnahme von Muskelmasse verliert unser Körper nach und nach seine Bewegungsfähigkeit. Bänder, Sehnen und Gelenke werden weniger elastisch. Die Wahrscheinlichkeit von Knochenbrüchen steigt.

 

  

Nervensystem: Die Funktion unserer Nerven ist beeinträchtigt.

 

 

Warum Ihr Körper altert

Für das Altern sind drei Hauptursachen signifikant: verkürzte Telomere, beeinträchtigte/reduzierte Mitochondrien und freie Radikale.

Ursache # 1: Telomere

Telomere - auch die „Uhr unserer Zellen“ genannt - sind die Enden unserer Erbgutfäden. Sie schützen unsere Chromosomen. Telomere sind vergleichbar mit den versiegelten Enden eines Schnürsenkels: Sie verhindern, dass der Schnürsenkel „ausfranst“.

Durch die ständige Zellteilung im Laufe unseres Lebens nimmt die Länge der Telomere zunehmend ab. Hierdurch verlieren sie ihre Schutzfunktion. Die verheerende Folge ist: Die Zellen können sich nicht mehr teilen!


Bereits verkürzte Telomere belasten den Organismus und können das Risiko für Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Schlaganfall, Rheuma oder Arthritis begünstigen.



In unserem Körper gibt es allerdings ein Enzym, das der Verkürzung der Telomere entgegenwirkt: Man nennt es Telomerase.

Dieses Enzym kommt jedoch nur in den Zellen von Embryos und in Keimzellen in größeren Mengen vor, in allen anderen Körperzellen nur zu kleinen Teilen.

Dennoch können Sie etwas zum Schutz und Funktionserhalt der Telomere beitragen!

 

Eine Studie der University of Utah kam zu dem Ergebnis, dass Probanden, die täglich Vitaminpräparate oder eine Kombination aus mehreren Antioxidantien einnahmen, über längere Telomere verfügten als Probanden der Kontrollgruppe. Außerdem zeigte sich, dass die Einnahme von Vitamin B12 einen positiven Einfluss auf die Länge der Telomere hat!1

Auch Curcuma (gelber Ingwer) und Vitamin D wirken positiv auf die Länge der Telomere.



Diese Power-Stoffe sind Bestandteile einer einzigartigen Formel, über die wir später noch ausführlich berichten werden.

Die Uhr zurückzudrehen, war noch nie so einfach - starten Sie noch heute und sorgen Sie dafür, Ihre Telomere gesund und voller Leben zu erhalten!

Ursache # 2: Mitochondrien

Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen und für unser Leben von zentraler Bedeutung. Sie erzeugen die Energie für Zell- und Muskelaktivitäten und gewährleisten die Funktionen von Herz und Gehirn.

Wenn wir älter werden, reduziert sich die Anzahl der Mitochondrien um rund 50 Prozent.

Die Leistung der noch übrigen Mitochondrien sinkt auf 50 Prozent im Vergleich zu ihrer ursprünglichen Leistungsfähigkeit. Die verringerte Energieproduktion schränkt die Leistung von Herz, Gedächtnis, Lunge und Immunsystem ein.

Zur Verbesserung der Mitochondrienleistung ist Coenzym Q10 der Schlüssel

Es ist außerdem der Star unter den Antioxidantien. Dieses Coenzym ist von zentraler Bedeutung, wenn es darum geht, die Funktion der Mitochondrien zu erhalten. Und je mehr Energie die Mitochondrien produzieren, desto jünger und gesünder fühlen wir uns. Q10 ist also ein Muss für jeden Menschen, der die Gesundheit seiner Mitochondrien erhalten möchte.

Ursache # 3: Freie Radikale

Freie Radikale sind unvollständige Teile von Molekülen. Sie entstehen bei Verbrennungsprozessen in unseren Zellen oder durch äußere Einflüsse wie UV-Strahlung, Umweltgifte oder den Genuss von Alkohol und Tabak. Doch auch Stress und Erkrankungen können die Anzahl der freien Radikale erhöhen.

Man geht davon aus, dass freie Radikale Alterungsprozesse beschleunigen.

Denken Sie an einen Apfel, der zerteilt wird. An den Schnittflächen verfärbt er sich bräunlich. Ungefähr so können Sie sich oxidativen Stress vorstellen, der durch freie Radikale verursacht wird.

Das Gleiche passiert mit Ihren Körperzellen, wenn Sie intensiver Sonnenstrahlung, Umweltverschmutzung, Schwermetallen in der Nahrung oder Stressfaktoren ausgesetzt sind.

Zwar können Zellen selbst Stoffe produzieren, die freien Radikalen entgegenwirken.

Durch die Gabe von Nährstoffen, sogenannten Antioxidantien, können Sie dies jedoch unterstützen.

Denn Antioxidantien („Radikalfänger“ oder auch „Wächter der Zellen“) binden freie Radikale! Dabei ist es wichtig, Antioxidantien frühzeitig zu verabreichen. Wertvolle Antioxidantien finden sich in Curcuma, Maqui-Extrakt oder Alpha-Liponsäure.

Was würden Sie davon halten, wenn es eine Formel
zum Schutz der Telomere, zum Erhalt der Mitochondrienfunktion und zur Bekämpfung
freier Radikale
gäbe?


Auch Umweltfaktoren und Lebensumstände lassen uns altern!

Diese Lebensumstände und Umweltursachen lassen uns schneller altern:

  1. UV-Strahlung zerstört die DNA unserer Hautzellen ebenso wie Pestizide, Umweltverschmutzung und Gifte. Die Haut verliert an Elastizität, es entstehen Falten, und das Gesicht „sackt“ regelrecht nach unten.

  2. Stress lässt unser Cortisollevel ansteigen. Ein hoher Cortisolwert beeinträchtigt unsere Schlafqualität.

  3. Schlechter oder zu wenig Schlaf wirkt sich negativ auf die Länge unserer Telomere aus.

  4. Schlechte Ernährungsgewohnheiten führen zu einem Mangel an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen in unserem Körper. Dies begünstigt ein beschleunigtes Altern.

  5. Übergewicht erhöht den oxidativen Stress auf unsere Zellen.

  6. Durch den Konsum von Alkohol entstehen freie Radikale. Gleichzeitig verhindert Alkohol die Bekämpfung freier Radikale.

  7. Rauchen erzeugt freie Radikale. Dies geschieht bei jeder einzelnen Zigarette, die wir rauchen!

Wie fühlen Sie sich?


Belasten Sie Falten und Altersflecken?

 


Wird Ihr Seh- und Hörvermögen zunehmend schlechter?

 


Fällt es Ihnen schwer, sich Dinge zu merken?

 


Fühlen Sie sich häufiger müde als fit?

 


Sind Sie oftmals krank?

 


Fehlt es Ihrer Haut an Ausstrahlung?

 


Sind Sie frühzeitig gealtert?

 


Wenn Sie auch nur eine dieser Fragen mit “Ja”
beantworten können, dann denken Sie daran,
dass es eine einfache Lösung gibt!


Verabschieden Sie sich

Und natürlich von der Sorge, Ihre Freiheit durch frühzeitiges Altern oder einen geschwächten Körper zu verlieren.


Stattdessen kann sich Ihr Körper wieder jung anfühlen,
und Ihre Haut kann strahlen!
Fühlen Sie sich jung, gesund und voller Leben!


Verkürzte Telomere, wenige und beeinträchtigte Mitochondrien sowie freie Radikale lassen uns im 21. Jahrhundert schneller altern als jemals zuvor!

Die gute Nachricht lautet: Dagegen können Sie etwas tun!

doch wie kann Ihnen eine Formel, die Sie täglich einnehmen, dabei helfen, fit, gesund und voller Energie zu sein? Dies hängt mit einer einzigartigen Zusammensetzung von Power-Nährstoffen zusammen.

Auf der nächsten Seite stellen wir Ihnen die 9 Power-Nährstoffe der Natur, die Ihnen dabei helfen werden, fit, gesund, leistungsfähig und voller Leben bis ins hohe Alter zu bleiben…

 

Quellen & Studien

  1. Qun, Xu., Parks, CG., DeRoo, LA., Cawthon, RM., Sandler, DP., Chen, H. (2009): Multivitamin use and telomere length in women. Am J Clin Nutr, 89(6): 1857-1863.